Honigraum

Heute begann die Kirschblüte in Vohwinkel und auch die Rapsfelder lassen deutlich den Beginn der Blüte erkennen.

Sollten wir den Honigraum aufsetzen?

4 Antworten auf “Honigraum

  1. Ich oute mich mal, bei guten Völkern habe ich den Honigraum bereits am 06.April aufgesetzt, geschadet hat es nicht (zu früh ? – aber Bienen wärmen nicht den Raum sondern nur ihre Bienentraube und die Brut). Anfangs waren die Bienen nur zeitweise im Honigraum, jetzt haben sie schon Nektar nach oben geschafft, sodass ich in ca. einer Woche im Brutraum um eine oder 2 Mittelwände erweitere (einräumige Betriebsweise Dadant)
    Gruß
    Paul

    1. Ja, das mit dem Outing kommt bei dem einen oder anderen spät …
      Ich gebe zu, das ich auf einem Teil der Völker schon am 7. April die Honigräume drauf hatte, die Brutnester wurden mit Honig zugepackt. Ich habe im Gelpe- und Morsbachtal viele Weiden stehen und vermute das dieses Glück daher stammt. Nach meiner Erfahrung befördert das späte Aufsetzen eher die Schwärmerei als es große Vorteile im Brutraum bringt. Ich schließe mich Deiner Äußerung an, die Bienen wärmen das Brutnest und nicht den Brutraum. Besonders starken Völkern, im Honigraum sind alle Gassen besetzt, habe ich gestern den 2. Honigraum aufgesetzt, die Mädels wollen bauen.
      Beste Grüße Micha

      1. Getreu nach dem Motto “ der dümmste Bauer hat die dicksten Kartoffeln“ habe ich meinen Honigraum am 19.5
        aufgesetzt.Ich hatte in einem viel besprochenen Buch gelesen, daß es kein zu früh gibt!
        Liebe Grüße Rainer

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.